logo SektionBLS M v3
000215
Aktuell
Hier erfährst du regelmässig Aktuelles aus dem Umfeld der Sektion BLS.


Navigo (Schifffahrt) / Gefährdung des GAV für die Nautiker?
Die BLS sieht vor die Schifffahrt als eigenständiges Unternehmen zu betreiben, was den bestehenden GAV in Frage stellen wird. Auf 2022 soll das Projekt Navigo umgesetzt werden. Der SEV und unsere Sektion ist intensiv bemüht einen gleichwertigen GAV für ihre Mitglieder auf dem Thuner- und Brienzersee zu erreichen. Deshalb ist die Meinung der Nautiker gefragt. Es finden zur Zeit intensive Verhandlungen zwischen der BLS und der Verhandlungsdelegation der Gruppe Schiff (SEV VPT BLS) statt und am 23.8.21 wird in Spiez an der einberufenen Versammlung über das Verhandlungsresultat abgestimmt. 

Lohnverhandlungen 21
Stehen unter dem Eindruck der schwierigen Rahmenbedingungen von Covid-19 und der BLS Subventionsaffäre. Gemäss Verhandlungsergebnis wird für bestimmte Altersgruppen der Sparanteil der BLS erhöht (60/40), was wir begrüssen und unterstützen. Wir fordern jedoch: Managementfehler dürfen keine negativen Auswirkungen auf Mitarbeitende und deren Entlöhnung haben. Mehr unter Bulletin SEV Info, BLS Subventionsaffäre.
Info vom 8.9.20, klare Forderungen des SEV an die GL BLS vom 5.11.20 sowie Lohnabschluss 2020. Siehe unter Bulletin SEV Info (Reiter ganz unten, linke Seite).

HV am 11.11.20, das erste Mal in der Geschichte der Sektion virtuell, d.h. Online
Die HV der Sektion VPT BLS findet wegen den Covid-19 Massnahmen (Versammlungsverbot) NICHT im Hotel Bern statt, sondern ONLINE (per Zoom). Angemeldete erhalten einen Link (Zoom) für die Videokonferenz. Das Gastreferat mit Corrado Pardini fällt aus.
Der Vorstand stellt die Reorganisation der GAV Konferenz bzw. des Zentralvorstandes kurz vor. Die Anmeldung an die Hauptversammlung der Sektion ist das erste Mal (Corona bedingt) obligatorisch: an vorstand.bls@vpt-online.ch, Anmeldung bis 7.11.20.
Beginn um 18:15. Bitte vorzeitig einloggen, die spezielle HV dürfte etwas verkürzt rund eine Stunde dauern.

HV am 02.05.19 in Thun
Die letzte Hauptversammlung des Sektionspräsidenten Balthasar Stöcklin fand im Hotel Freienhof vor zahlreichen Mitgliedern statt. Nach sechs intensiven Jahren im Sektionsvorstand wird er gebührend verabschiedet. Der Schlusspunkt setzte unser Gast Bernhard Antener, Delegierter des Kantons Bern im VR BLS, mit einem spannenden Referat über die bewegte Zeit der Begleitgruppe zur Findung eines Werkstättenstandortes.

Folgen "BestWay": 3 Reisezentren schliessen für immer
Die BLS gibt die Schliessung der RZ Utzenstorf, Ostermundigen und Kerzers bekannt. Neun Reiseberater verlieren ihre jetzige Stelle auf Ende 21.
Info vom 14.2.19

BLS-Sparprojekt «Best Way» Der SEV verurteilt den Personalabbau

Der SEV steht den heute von der BLS konkretisierten Sparmassnahmen sehr kritisch gegenüber. Insbesondere verurteilt er massiv, dass trotz eines Zeithorizonts von fünf Jahren 45 Mitarbeitende vor die Türe gestellt werden sollen. Für Betroffene besteht immerhin ein hart verhandelter Sozialplan. 
Der SEV verlangt von der BLS weiterhin, dass sie alles daran setzt, den von einer Kündigung betroffenen Mitarbeitenden eine Perspektive innerhalb der Unternehmung anzubieten. Da Kündigungen aber gemäss BLS unausweichlich sind, haben sich der SEV und die BLS nach langen zähen Verhandlungen auf einen akzeptablen Sozialplan geeinigt. «Dank unserer Hartnäckigkeit konnten wir Massnahmen erkämpfen, die insbesondere ältere und langjährige Mitarbeitende der BLS schützen», so SEV-Gewerkschaftssekretär Michael Buletti. 
Durch den geplanten Abbau von insgesamt 170 Stellen wird sich der Druck auf das restliche Personal weiter verstärken. Der SEV wird den Abbau und allfällige Entlassungen aufmerksam begleiten und in Härtefällen konsequent eingreifen. «Wir schauen aber auch genau hin, wenn die Belastung der Mitarbeitenden infolge der beschlossenen Massnahmen massiv steigen sollte», so Michael Buletti weiter. 
 
Der SEV setzt sich für deine Arbeitsbedingungen ein und kämpft gegen Sparprojekte wie «Best Way». Hilf auch du mit und werde Mitglied! https://sev-online.ch/de/mitgliedschaft/
Stellenabbau bei der BLS / BLS-Sparprojekt "BestWay"

SEV Info vom 14.02.19

SEV und Sektion VPT BLS akzeptieren keine Kündigungen
Die Gewerkschaft des Verkehrspersonals SEV verurteilt das radikale Sparprogramm "BestWay" der BLS und wird keine Kündigungen hinnehmen. Der SEV wehrt sich auch gegen einen Abbau des Service public.
Die von der BLS angekündigte Reduktion von bis zu 200 Vollzeitstellen zwischen 2019 und 2023 bedeutet einen massiven Schnitt, welcher zum heutigen Zeitpunkt übertrieben und unverantwortlich ist. Dies entspricht einem Abbau in einem noch nie gekannten Ausmass bei der BLS.
Das Personal der BLS setzt sich jeden Tag engagiert für das Unternehmen und die Reisenden ein. Statt das Personal zu stärken, verfallen die Entscheidungsträger in vorauseilenden Gehorsam und wollen ohne akuten Druck Geld sparen auf dem Buckel des eigenen Personals.
Der SEV wird sich wie gewohnt mit aller Kraft für jede Stellenerhaltung einsetzen.
SEV Info vom 9.11.2018

Neuwahlen Arbeitnehmervertreter Vorsorgekommission BLS 2018
Wir vom Vorstand der Sektion VPT BLS gratulieren unseren Vertretern zu Ihrer Wahl.

HV am 26.04.2018 in Burgdorf
Die Hauptversammlung der Sektion VPT BLS fand im Restaurant Schützenhaus in Burgdorf statt. Als Gastreferent durften wir VÖV Direktor Ueli Stückelberger begrüssen. Sein Thema lautete: Digitalisierung: Reizwort, Schimpfwort oder Chance?

HV am 26.04.2017 in Bern
Die Hauptversammlung der Sektion VPT BLS fand im Hotel Bern (Volkshaus) statt. Als Gastreferent durften wir Daniel Lampart, Chefökonom SGB begrüssen. Ebenfalls wurde das langjährige und engagierte Mitglied Hansueli Kunz geehrt, da er nun nach langjähriger Tätigkeit bei der BLS in den Unruhezustand übertritt.

Gruppe Pensionierte
Neu stellt sich die Gruppe Pensionierte auf der Seite vor und aktualisiert regelmässig das Wanderprogramm.


HV am 27.04.2016 in Thun

Die Hauptversammlung der Sektion VPT BLS fand erfolgreich am 27. April 2016 in Thun statt. Der Sektionsvorstand wurde positiv überrascht durch die zahlreiche Teilnahme der Sektionsmitglieder. Über 50 Mitglieder fanden den Weg nach Thun und sorgten für einen gut besetzten Saal im Hotel Freienhof. Anschliessend an die statutarischen Traktanden referierte Wirtschaftsredaktor Yves Wegelin von der WOZ zum Thema "Die Weltwirtschaft im Umbruch. Was bedeutet das für die Schweiz?"

GAV Verhandlungen im 2016
Aktuell wird der Gesamtarbeitsvertrag der BLS neu verhandelt. Die Gewerkschaft will dabei mit ihrer Verhandlungsdelegation erreichte Errungenschaften verteidigen, Hand bieten zu konstruktiven Lösungen im Sinne des Personals und bei Bedarf materielle Verbesserungen erzielen. Nachtrag: der GAV wurde auf den 1.1.17 praktisch unverändert verlängert.